Inneren Frieden fühlen

aus dem Buch Sich dem Leben öffnen: Schritte zu persönlichem Wachstum und geistiger Kraft von Sanaya Roman
 


Was ist innerer Friede? Jeder von Ihnen hat eine bestimmte Vorstellung davon, was innerer Friede sei. Sie haben diesen geistigen Zustand schon oft erlebt, manchmal für Augenblicke oder sogar für eine Stunde. Sie wissen also, wie sich innerer Friede anfühlt. Ein Teil Ihres Wachstums besteht darin zu lernen, wie Sie selbst dieses Gefühl schaffen können, ohne davon abhängig zu sein, daß sich äußere Dinge in einer bestimmten Weise entwickeln oder andere in einer bestimmten Form auf Sie reagieren. Sie schaffen diesen Frieden als etwas, was Sie sind, was Sie mit anderen teilen und an sie weitergeben können. Sie werden zum Zentrum und strahlen das Licht Ihrer Seele nach außen, anstatt zu reagieren und darauf zu warten, daß sich andere (bzw. Situationen oder Ereignisse) so verhalten, wie es für Ihren inneren Frieden nötig scheint.
Den inneren Frieden von einer höheren Ebene aus zu schaffen bedeutet, zu lernen, wie man sein Herz öffnet. Es bedeutet, daß Sie den Dingen, die in Ihrer Umgebung ablaufen, nicht zu sehr verhaftet oder zu stark auf sie ausgerichtet sind. Sie wissen, wer Sie sind und lassen die Dinge um sich einfach fließen, ohne daß sie Ihren inneren Frieden berühren oder beeinträchtigen könnten. Sie können lernen die Energie in Ihrer Umwelt aus Ihrem inneren Zentrum heraus zu berühren und zu beeinflussen. Das ist Friede. Das Herz zu öffnen bedeutet, offen zu bleiben und zu lieben unabhängig davon, was jemand anderer tut, was mit Ihnen geschieht oder was sich in Ihrem Berufsleben abspielt. Es bedeutet, sich für den inneren Frieden zu entscheiden, gleichgültig, wie Ihr äußerliches Leben im Moment verlaufen mag. Es ist einfach, liebevoll und offen zu sein, wenn auch die Menschen in Ihrer Umgebung liebevoll sind. Die Herausforderung besteht darin, liebevoll zu sein, wenn die anderen verschlossen, ängstlich oder negativ reagieren.

Der innere Friede
entsteht von innen her,
nicht von außen.
 

Alles, dem Sie verhaftet sind, alles, was Sie auf eine bestimmte Weise haben müssen, jede Anschauung und jedes Konzept, das unbeweglich ist, stellt einen Bereich dar, in dem Ihr innerer Friede beeinträchtigt werden kann. Das Ziel besteht darin, mit diesem Gefühl des inneren Friedens alles in der Außenwelt zu beeinflussen und mit dieser Energie zu berühren. Doch zunächst muß dieses Gefühl des inneren Friedens entwickelt werden.
Eine der einfachsten Methoden dazu bietet die körperliche Entspannung. Sie kann durch physische Berührung, aber auch durch geistige Entspannung erreicht werden. Der Körper ist das Gefäß für viele rastlose Gedanken, und wenn es gelingt, den Körper in einen Zustand der Ruhe und des Friedens zu versetzen, kann der Geist lernen, diese Empfindungen wahrzunehmen und selbst zu entwickeln. Friede ist mehr als nur ein Gefühl körperlicher Entspannung. Es ist eine spezielle Ausstrahlung, eine Schwingung, die Sie aussenden und die alles in Ihrer Umwelt beeinflußt. Sie werden nach und nach verschiedene Stufen des inneren Friedens erleben, bis hin zur tiefsten Ruhe. Verschaffen Sie sich in der kommenden Woche eine Gelegenheit, bei der Sie inneren Frieden verspüren können. Vielleicht brauchen Sie einen besonders schönen Platz dazu, das Gefühl der Zeitlosigkeit, Musik, so daß Sie wirklich erfahren können, was Friede für Sie bedeutet. Aus diesem Bewußtsein und diesem Wissen heraus können Sie mit der Zeit alles verändern, was Sie in der Außenwelt wahrnehmen.
Warum ist innerer Friede so wertvoll? Für den Gefühlskörper ist es auf jeden Fall ein angenehmerer Zustand. Aber es ist weit mehr als das - es ist die Fähigkeit, die Außenwelt von Ihrer höchsten Ebene her zu beeinflussen, aus dem Bewußtsein des Sinns und dem inneren Wissen darum, wer man ist, etwas ins Leben zu rufen. Wenn Sie ruhig und gelassen sind, sich Zeit nehmen und sich entspannen, können Sie von einer höheren Ebene aus denken und wirken. Das, was Sie in dieser Bewußtheit hervorbringen und hier verwirklichen, dient Ihrem höheren Wohl.
Sie können auch etwas schaffen, wenn Sie sich angespannt, ängstlich oder besorgt fühlen. Doch es wird kaum zu Ihrem höchsten Wohl sein, wahrscheinlich bewirken Sie sogar Gegenteiliges. Wenn Sie Ihren inneren Frieden finden und von diesem Gefühl ausgehen, bevor Sie Pläne schmieden oder neue Überlegungen für Ihr Leben anstellen, werden solche Pläne eher Ihre höhere Bestimmung reflektieren und nicht nur die Wünsche Ihrer Persönlichkeit. Wenn Sie inneren Frieden fühlen, bevor Sie sprechen oder handeln, wird sich Ihre Welt bald in einen anderen Ort verwandeln.

Der innere Friede ist
die Verbindung zum wahren Selbst
und wird Ihnen helfen,
alle Angst loszulassen.
 

Angst ist eine niedrigere Energie, eine Schwingung mit niedriger Frequenz, die weniger Licht enthält. Sie kann durch Liebe verändert werden. Ein Ziel des inneren Friedens besteht darin, von Angst zu heilen. Vielleicht ist es die Angst, jemand könnte Sie verletzen oder ablehnen, Sie im Stich lassen oder vor Ihnen davonlaufen. Möglicherweise fürchten Sie, mit der Welt nicht zurechtzukommen. Sie haben Angst, sich ihr auszusetzen und zu versagen. Der innere Friede stellt eine Verbundenheit mit dem Herzen und die Bereitschaft dar, die Angst loszulassen. Lassen Sie alles los, was Sie zu verteidigen haben, und seien Sie bereit, verwundbar zu sein. Das bedeutet nicht, anderen etwas vorzumachen, sondern das durchscheinen zu lassen, was Sie wirklich sind, und zu wissen, daß das in Ordnung ist.
Innerer Friede enthält die Verpflichtung, übertriebene Selbstkritik und Selbstzweifel aufzugeben. Alles, was Ihnen andere Menschen über Sie sagen, ist die Spiegelung einer Stimme in Ihrem Inneren. Wie andere mit Ihnen sprechen, reflektiert ebenfalls die Art, wie sie mit sich selbst umgehen. Wenn Sie feststellen, daß Ihnen andere kritisch begegnen, fragen Sie sich zuerst, ob es einen Teil in Ihnen gibt, der ständig Selbstkritik übt.
Sobald Sie diese Selbstkritik loslassen, wird auch die Kritik von seiten anderer abnehmen. Bedenken Sie auch, daß alles, was Ihnen andere mitteilen, nur eine Reflexion dessen ist, was sie selber sind und wie sie die Welt betrachten. Vielleicht werden Sie vom anderen kritisiert, weil er sich selbst so kritisch gegenübersteht. Betrachten Sie die Handlungen und Worte der anderen als eine Darstellung deren eigener Anschauungen und lernen Sie, ruhig und zentriert zu bleiben.
Innerer Friede heilt. Sie brauchen sich nicht auf Ihre Ängste zu konzentrieren, um sie loszulassen. Indem Sie ein Gefühl des inneren Friedens entwickeln und jede Situation in Ihrem Leben im Sinne des Lichtes betrachten, wird sich Ihr Geist für neue Ideen, Lösungen und Antworten öffnen, die aus der Seele kommen. Innerer Friede ist die Verbindung zum spirituellen Selbst. Sie können ihn durch körperliche Entspannung, emotionelle Ausgeglichenheit und geistige Konzentration auf höhere Ideale und Eigenschaften erreichen. Wenn Sie nach oben gelangen wollen, um die höheren energetischen Bereiche zu erfahren und in ihnen zu leben, ist der innere Friede die Pforte dorthin.
Sobald Sie den Entschluß gefaßt haben, inneren Frieden zu erlangen, geschehen möglicherweise Dinge, die Sie in diesem Entschluß herausfordern. Vielleicht sagen Sie sich: «Ich kann ruhig bleiben, außer wenn das geschieht.» Das Universum schickt Ihnen dann diese Ausnahmen als eine Gelegenheit, neue, friedvolle Reaktionen zu entwickeln anstatt sich zu ärgern.

Sie können beschließen,
sich nicht mehr von der Außenwelt
beeinträchtigen zu lassen
und stattdessen die Umgebung
durch Ihren Frieden zu berühren.
 

Gleichgültig, was jeder Tag mit sich bringt, ob eine unerwartete Rechnung eintrifft oder jemand seine Meinung ändert, was auch in der Vergangenheit Ihre emotionelle Ausgeglichenheit, den geistigen Frieden oder Ihr körperliches Wohlbefinden gestört haben mag, beschließen Sie einfach, daß Sie jetzt Frieden, Heilung und Liebe ausstrahlen werden. Die Welt, die Sie umgibt, ist nur eine Illusion. Sie entsteht durch die Energien, die Sie aussenden. Alles ist möglich. Die Grenzen, die Sie sehen, der Teil von Ihnen, der meint: «Das ist unmöglich», sind nur Gedanken. Sie können durchaus verändert werden. Aus Ihrem inneren Frieden heraus können Sie das Licht Ihrer Seele in die Außenwelt reflektieren.
Inneren Frieden zu verwirklichen heißt, zu handeln anstatt zu reagieren. Es ist eine Haltung, eine Einstellung, eine Energie, die Sie in die Welt hinausfließen lassen. Es bedeutet, sich mit dem Universum auf Ihrer höheren seelischen Ebene verbinden zu können. Stellen Sie sich vor, daß Sie von vielen Energieströmen umgeben sind und wählen können, mit welchem Sie arbeiten wollen. Einen davon nennt man «Kämpfen». Wählen Sie ihn, erfordert es viel Anstrengung, bis Sie erhalten, was Sie sich wünschen. Einen weiteren nennt man «Freude». Wenn Sie ängstlich, angespannt und nervös sind, befinden Sie sich im ersten Strom. Wenn Sie auch nur einen Augenblick lang inneren Frieden herstellen können, verbinden Sie sich automatisch mit dem zweiten höheren Energiefluß der Freude.
Gerade jetzt leben viele Menschen, die Energieströme von Kreativität, Frieden und Licht hervorbringen und erfahren. Jedesmal, wenn Sie inneren Frieden erlangen, verbinden Sie sich mit allen Wesen, die solche höheren Energieströme schaffen und in ihnen leben. Vielleicht fließen Ihnen allmählich neue Ideen zu. Durch diese Haltung des Friedens können Sie alles anziehen, was Sie benötigen.
Wollen Sie inneren Frieden erfahren, gilt es, bereitwillig Ihr Herz zu öffnen. Wenn etwas geschieht, das Sie normalerweise veranlassen würde, sich zu verschließen oder zu verteidigen, sich zurückzuziehen und verletzt zu fühlen, haben Sie auch eine andere Wahl. Sind Sie stattdessen bereit, Ihr Herz ein wenig mehr zu öffnen und mehr Mitgefühl und Verständnis aufzubringen, werden Sie feststellen, wie Sie anderen Liebe senden können und in Ihnen selbst ein Gefühl des Friedens entsteht.

Sie entscheiden, wie Sie
die Welt wahrnehmen wollen.
 

Vielleicht sagen Sie sich: «Ja, aber so ist mein Leben, das sind die Fakten. Würde sich doch nur die Lage verändern, hätte ich mehr Geld oder würde mich dieser Mensch nicht mehr so irritieren, dann könnte ich inneren Frieden finden.»
Was Sie als real erleben, ist lediglich die Spiegelung Ihres Geistes. Wenn Sie sich entschließen, auf jeden Fall den inneren Frieden zu bewahren, können Sie alles verändern, was Sie jetzt als real empfinden und dabei neue Ideen und Anschauungen entwickeln, die auf einer höheren Ebene und auf bessere Weise wirken könnten.
Vergebung ist für inneren Frieden unbedingt nötig. Sofern es Menschen in Ihrer Vergangenheit gibt, gegen die Sie Groll hegen oder negative Gefühle verspüren, können Sie ihnen innerhalb weniger Minuten vergeben und dies alles loslassen. Wenn jemand Ihren Anruf oder Brief nicht beantwortet hat, Ihnen etwas schuldet oder Sie sehr verletzt hat, können Sie Ihre eigenen Energien durch Vergebung klären und sich lösen. Innerer Friede bedeutet, jegliche Verhaftung an etwas Beliebiges aufzulösen - sei es nun ein Mensch, der so handeln soll, wie Sie es wünschen, oder sei es, daß die Welt Ihren Erwartungen gerecht werden soll.

Wenn Sie diese Verhaftung loslassen, werden Sie feststellen, daß Ihr Leben sogar besser verläuft, als Sie es erwarten oder hätten planen können. Das heißt nicht, die Kontrolle über sein eigenes Leben aufzugeben, sondern es bedeutet, immer aus dem inneren Zentrum des Friedens heraus zu handeln.
Treffen Sie jetzt, in diesem Augenblick, die Entscheidung, inneren Frieden in Ihr Leben zu bringen. Beschließen Sie einfach, Ihr Herz noch weiter zu öffnen und so mehr Mitgefühl, Verständnis, Liebe und Vergebung für alle Menschen aufzubringen, die Sie kennen. Formen Sie ein geistiges Bild der kommenden Woche, wo Sie sich selbst sehen, wie Sie aus diesem gänzlich neuen Zentrum des Friedens heraus handeln. Sehen Sie das Lächeln auf Ihrem Gesicht und die Freude in Ihrem Herzen.
Wählen Sie einen beliebigen Punkt in Ihrem Leben, mit dem Sie in Frieden kommen möchten, etwas, worauf Sie wahrscheinlich immer reagiert haben, und machen Sie sich ein Bild davon, wie Sie all das auflösen, wie Sie vergeben und loslassen und in dieser Sache inneren Frieden finden. Aus diesem Bewußtsein heraus werden Sie sehen, wie die Welt, die Sie erleben, den Frieden widerspiegelt. Andere Leute, Ereignisse oder Situationen brauchen keinerlei Reaktion in Ihnen auszulösen. Bewahren Sie Ihre friedvolle Zentriertheit, werden Sie die Ereignisse verändern, die Sie gestört und aus der Ruhe gebracht haben. Falls sie sich nicht verändern, werden sie zumindest Ihr Wohlbefinden nicht mehr beeinträchtigen. Sie können Ihre Mitte, das Licht Ihrer Seele und Ihres wahren Wesens in der Welt, wie Sie sie erfahren, gespiegelt und verwirklicht sehen.
 

Übungsbogen

1) Erinnern Sie sich an drei Gelegenheiten, bei denen Sie inneren Frieden empfunden haben. Spüren Sie dieses Gefühl des Friedens ganz intensiv und beschreiben Sie es hier.

 

2) Was kann Sie aus der Ruhe bringen? Beenden Sie folgenden Satz: «Ich kann ruhig bleiben, außer wenn ...» (z. B. «Außer wenn mein Chef schlechte Laune hat.»)

 

3) Sagen Sie sich selbst: «Der Teil von mir, der nicht in Frieden ist, ist nur klein und ich identifiziere und verbinde mich jetzt mit meinem stärkeren, wahren Selbst. Diese starke Seite sendet nun mehr Licht in diesen kleinen, ängstlichen Teil von mir.»

 

4) Jetzt formulieren Sie jede der oben aufgezeichneten Feststellungen auf positive Weise um - «Mein starkes, inneres Selbst bleibt zentriert, auch wenn mein Chef schlechte Laune hat.» Während Sie das tun, erlauben Sie sich, die Stärke Ihres weisen, vertrauensvollen Selbst zu fühlen. Vergeben Sie, lassen Sie jede Situation los, die Ihren inneren Frieden beeinträchtigt.