Möchten Sie den Frieden Gottes?
Es ist einfach!


 

Sie möchten den Frieden Gottes? Ich meine, wer möchte das nicht?

Sie wollen ihn unbedingt und geben sich nicht mit weniger zufrieden?

Ich auch, mein Freund. Ich auch.

Allerdings ... und jetzt gut zuhören ...

Es gibt eine Sache, die Sie haben müssen, um den Frieden Gottes zu erleben.

Ohne diese eine Sache wird es einfach nicht passieren.

Was ist diese eine Sache, fragen Sie?
Wenn Sie gut genug sind? Suchtfrei? Besser ausgebildet? Von anderen verehrt? Das Tragen eines heißen neuen Designer-Outfits? Wenn Sie die perfekte Beziehung haben? Wenn die Kinder gut erzogen und erfolgreich sind? Wenn Sie wohlhabend sind? Wenn Sie sich "Ein Kurs in Wundern" oder die Bibel gut eingeprägt haben? Wenn Sie schlanker sind? Perfekt? Treu? Selbstlos? Heilig? Tot?

Nein! Keines dieser Dinge bringt Ihnen den Frieden Gottes.

Also, was ist die eine Sache? Was ist der goldene Schlüssel zum Frieden Gottes?
Jetzt geht's los ... sind Sie bereit?
Warten Sie …

Die Antwort ist Glaube.

Sie müssen in allen Dingen in die Güte Gottes vertrauen.

Ich weiß, was Sie wahrscheinlich denken. "Wie kann ich das tun?", "Wie sieht das aus?", "Ich will ja, aber ich bin noch nicht soweit."

Doch, Sie sind so weit, wenn Sie wollen.
Es ist eigentlich viel einfacher, als wir es uns ausmalen.

Zunächst einmal: Vertrauen muss im Jetzt geschehen. Es geht nicht anders. Ich fordere Sie auf, zu sehen, ob Sie "Vertrauen" in der Vergangenheit haben können. Los, versuchen Sie es... Seien Sie vertrauensvoll im Gestern oder im letzten Jahr. Versuchen Sie es! 
Nun sehen Sie, ob Sie in der Zukunft vertrauen können. Können Sie morgen oder im nächsten Sommer vertrauen? Los ... Ich warte ...

(Drehe meine Däumchen ...)

Es ist unmöglich, nicht wahr? Sie können es nicht! Sie können nur Gott in diesem "gerade jetzt" vertrauen. Sie übernehmen nicht die Verantwortung für Ihr Leben, wenn Sie nicht die Verantwortung für diesen Moment übernehmen. "Jetzt" ist der einzige Platz, in dem das Leben zu finden ist. "Jetzt" ist die einzige Zeit, in der Sie Vertrauen üben können. Der Glaube geschieht nur im gegenwärtigen Moment.

Also, die einfache Praxis ist diese:

1) Was sehen Sie, was jetzt gerade geschieht? 
2) Akzeptieren Sie es. 
3) Vertrauen Sie.
    Vertrauen Sie Gott. Vertrauen Sie Seinem Plan. 
    Lassen Sie Gottes Herrlichkeit sich entfalten. 
4) Danken Sie Gott. 
5) Wiederholen Sie!

Das ist Glaube.

Die Alternative ist Sorgen, Angst, Schuld, Planung und Kontrolle. 
Das ist, was wir tun, wenn wir uns entscheiden, nicht Gottes Plan zu vertrauen und auf unseren eigenen Plan setzen. Ich meine, wenn wir krank und besorgt sind und feststecken, warum sollten wir dann denken, dass wir wissen, wie wir Frieden schaffen können? 
Unser Plan basiert immer auf Angst, Kleinlichkeit und Trennung und wird jedes Mal scheitern. 
Wir bekämpfen Angst mit Angst, und nicht zu vergessen, wir lassen keinen Raum für Gott. Einstein hat einmal gesagt: "Man kann ein Problem nicht mit dem gleichen Geist lösen, der es geschaffen hat." Ich weiß ... intelligenter Kerl, nicht wahr?

Aber Gott kann.

Lassen Sie uns mit diesem beginnen: "Ich habe ein ziemliches Chaos gemacht und jetzt bin ich darin verloren. Ich habe all dies getan, und ich muss es wieder gut machen, aber ich habe keine Ahnung, wie."

Aber Gott hat. 

Aber Sie müssen vertrauen.

Und wissen Sie, was dieses Vertrauen aufbauen wird, so dass es größer und größer wird?

Erfahrung.
Sie müssen nur die Schritte 1-5 tun und nicht nur darüber reden.
 

Die Art und Weise, in der wir Reife entlang dieses Weges erreichen, ist endlich bereit zu sein, die Dinge einfach sein zu lassen, wie sie sind. Das ist Vertrauen.

Jesus sagt in "Ein Kurs in Wundern": "Was könntest du nicht akzeptieren, wenn du nur erkennen würdest, dass alles, was geschieht, alle Ereignisse, vergangen, gegenwärtig und zukünftig, sanft geplant sind von dem einen, dessen einzige Zielsetzung dein Bestes ist?"
Mit diesem Wissen, was kann man nicht akzeptieren?

Vertrauen und alles erlauben JETZT.
Hierin liegt der Friede Gottes.