Bücher

Anita Moorjani: Spontanheilung von Krebs durch eine Nahtoderfahrung

Manchmal muss man erst sterben, um voll und ganz leben zu können. Dieses Buch führt uns auf die spannendste Reise, die man sich vorstellen kann. Anita Moorjani war an Krebs erkrankt und lag im Sterben. Doch als sie das Bewusstsein verlor, fand sie sich plötzlich in einem von Licht und Ekstase erfüllten Raum wieder. Tiefgreifende Erkenntnisse über unsere göttliche Natur, unsere Aufgabe auf der Erde und den Sinn ihrer Krankheit strömten auf sie ein. Obwohl sie gerne in diesem jenseitigen Raum geblieben wäre, entschloss sie sich, zurückzukehren, denn sie erkannte: »Der Himmel ist kein Ort, sondern ein Zustand.« Anita Moorjani kehrte ins Leben zurück, und in der Folge heilte ihr Krebs zur Überraschung aller Mediziner vollständig ab. Diese Erfahrung hat ihr Leben verändert. Sie weiß jetzt: Es gibt keinen Grund für Traurigkeit und Angst. Wir sind nicht nur mit allen anderen Lebewesen und mit Gott verbunden – in einer tieferen Schicht sind wir Gott. Ein zutiefst bewegender Erfahrungsbericht und zugleich ein Ratgeber, der unser aller Anschauung über das Leben und den Tod verändern kann.

weiter

 

The Work of Byron Katie ist ein Weg, jene Gedanken zu identifizieren und zu hinterfragen, die alles Leiden in der Welt verursachen. Es ist ein Weg, der zum inneren Frieden und zum Frieden mit der Welt führt. Jeder mit einem offenen Geist kann The Work machen.
In ihren Dreißigern wurde Byron Kathleen Reid von einer starken Depression heimgesucht. Über einen Zeitraum von zehn Jahren verstärkte sich ihre Depression und Katie (wie sie genannt wird) war in den letzten beiden dieser Jahre nur selten fähig, ihr Bett zu verlassen. Eines Morgens, in ihrer tiefsten Verzweiflung, hatte Sie eine alles im Leben verändernde Erkenntnis.

Katie entdeckte, dass sie litt, wenn sie ihren Gedanken glaubte und dass sie nicht litt, wenn sie diese Gedanken nicht glaubte. Die Ursache für ihre Depression war nicht die Welt um sie herum, sondern ihre Überzeugungen über die Welt um sie herum. In einem Geistesblitz erkannte sie, dass wir uns in unserer Suche nach Glück in die falsche Richtung begeben. Anstatt den hoffnungslosen Versuch zu starten, die Welt so verändern zu wollen, wie sie unseren Gedanken gemäß sein "sollte", können wir diese Gedanken hinterfragen, und indem wir der Wirklichkeit so begegnen, wie sie ist, erfahren wir unvorstellbare Freiheit und Freude. Infolgedessen wurde eine bettlägerige, selbstmordgefährdete Frau von Liebe erfüllt für alles, was das Leben bringt.

weiter: Ein Auszug aus Lieben was ist

 

Debra Landwehr Engle - Sieben kleine Worte

Wie oft machen wir uns Sorgen ums Geld, den Job, die Familie oder die Gesundheit? Zwar können wir nicht alle großen und kleinen Probleme des Lebens lösen, aber wir können unsere negativen Gedanken dazu heilen, die unser ganzes Leben durchdringen.
Debra Landwehr Engle hat sich jahrzehntelang mit Ein Kurs in Wundern beschäftigt. Die Essenz daraus ist ein ebenso kleines wie machtvolles Gebet: »Bitte heile meine auf Angst basierenden Gedanken.« Sieben Worte, die uns in allen belastenden Situationen Erleichterung, Klarheit und neuen Lebensmut finden lassen.
Im Gegensatz zum üblichen Gebet, in dem um die Lösung von Problemen gebeten wird, findet bei dem hier vorgestellten Gebet die Änderung in uns selbst statt.

Debra Landwehr Engle beschreibt, dass wir überhaupt nicht in der Lage sind, unsere Ängste alleine zu heilen. Daher empfiehlt sie, unsere auf Angst basierenden Gedanken einer höheren Macht zu überlassen.

"Das Gebet überantwortet unsere Probleme einer höheren Macht, in deren Hände die Heilung liegt, zu der wir aus uns selbst heraus nicht fähig sind."

Denn Angst kann nicht im gleichen Bewusstsein geheilt werden, in dem es erzeugt wurde – einem angstvollen und kontrollierenden Geist.

Wenn man beginnt, dieses Gebet auf seine Gedanken anzuwenden, merkt man erst mal, wie viele unserer Gedanken auf Angst basieren! Sorgen über die Gesundheit, über die Zukunft, den Job, über Geld, die Meinung anderer, etc. 

"Viele unserer alltäglichen Gedanken - ihre erdrückende Mehrheit - wurzeln in Angst"

Auch in ein Kurs in Wundern steht, dass die Angst uns daran hindert in Verbindung mit Gott zu sein. Wir versuchen ständig, die Umstände, unser Leben und das Leben anderer zu kontrollieren, obwohl es nicht in unserer Macht steht. Damit trennen wir uns von der Liebe und können die Führung Gottes nicht annehmen.

Solange unser Geist voll von Sorgen, Ängsten und Anstrengung ist, kann kein Wunder geschehen. Wir sind getrennt vom Göttlichen und sehen die Welt durch die Augen der Angst. Wir nehmen sie als einen furchteinflößenden und erschreckenden Ort wahr.

"Bitte heile meine auf Angst basierenden Gedanken" - Dieses Gebet kann zu einem Wunder in Ihrem Leben werden.
Wir alle sind tief verwurzelt in der Angst. Wir werden tagtäglich darauf trainiert, ängstliche Gedanken zu haben. Sobald wir den Fernseher anmachen, Zeitung lesen oder uns mit anderen unterhalten – die Angst ist unser stetiger Begleiter und ständig präsent.

Durch dieses Gebet lernen Sie auf Ihre Gedanken zu achten. Sie werden nicht mehr so nachsichtig mit Ihren auf Angst basierenden Gedanken sein und Sie werden auch im Gespräch mit anderen schneller merken, wenn Angst verbreitet wird.

Durch das regelmäßige Sprechen dieses Gebetes wird Ihr Leben entspannter und Ihr Geist ruhiger und ausgeglichener. Deshalb kann ich das Buch vollstens empfehlen!
 

Franz Spengler - Als die Tiere für einen Tag sprechen durften

Das Buch erzählt eine Geschichte, die zum Teil ein Tatsachenbericht ist - in Märchenform geschrieben für kleine und große Leser.

Die Geschichte möchte dem Leser erzählen, dass unsere Erdenmitbewohner keine Sache sind, sondern gefühlvolle Lebewesen, die Leid und Schmerzen empfinden, wie wir Menschen, dass sie unsere Geschwister sind, sie sehen nur anders aus.


 

Wayne Dyer - Mit Absicht
Den eigenen Lebensplan erkennen und verwirklichen

Seit vielen Jahren beschäftigt sich der Bestsellerautor Dr. Wayne Dyer intensiv mit der universellen Kraft der Absicht, die unserem Leben zugrunde liegt. Seine Erkenntnisse zeigen, dass das sogenannte positive Denken auf einem Irrtum beruht: Mögliche Erfolge führen nicht zu dem, was wir wirklich anstreben, denn es orientiert sich an den Wünschen unseres Egos statt an unserer wahren spirituellen Absicht.
Wirkliche Wachstumsschritte ereignen sich, wenn wir im Einklang mit unserer inneren Quelle sind. Dann sind wir mit dem schöpferischen Kraftfeld verbunden und haben die Energie zur Verfügung, die Wunder geschehen lässt.
Wayne Dyer hat ein wirkungsvolles und leicht verständliches Programm zur Erforschung unserer individuellen Absicht entwickelt. Wie dieses Buch, von dem er sagt, es sei einmal eine »gestaltlose Idee im unsichtbaren Reich der Absicht« gewesen, so sind auch unser Lebenssinn und unsere Bestimmung immaterielle Anlagen, die darauf warten, gelebt und materialisiert zu werden.
Dieses Kraftfeld namens Absicht ist überall zu finden, denn alles im Universum besteht aus und mit Absicht. Doch wir müssen wieder Wege entdecken, um zu dieser ursprünglichen Absicht zurück zu finden.
Dr. Wayne Dyers Stufenprogramm enthält Übungen und Fallbeispiele, die helfen, uns vom inneren Kritiker sowie von der Meinung anderer frei zu machen, um zu der uns innewohnenden Kreativität zurück zu finden.
 

Safi Nidiaye
 - Der entscheidende Schritt: Das letzte Geheimnis der Wunscherfüllung

Dieses Buch bezieht die Heilkraft des Herzens mit ein und ist dabei sehr bodenständig und einfach. Es geht darum, das wahrzumehmen und zu fühlen, was gerade ist.
Die Autorin greift die Weisheiten von Kinslow und Tolle auf und zeigt auf, dass eigentlich alle Wünsche schon erfüllt sind und es gar nichts zu tun gibt, außer das, was schon in uns ist, zu leben.
Dies ist kein typisches Wunscherfüllungsbuch, es ist tausend mal besser als die momentanen Bestseller in diesem Bereich. Es werden keine Unwahrheiten vorgegaukelt, dass wir nur richtig visualisieren oder wünschen müssen, schon können wir unser Leben nach unserem Willen gestalten. Wer solches hier erhofft, der muss woanders schauen. Für alle anderen, die wirklich wissen wollen, wie das Leben funktioniert, ist dieses Buch eine wirkliche Bereicherung.

 

Autorin Safi Nidiyae über körperzentrierte Herzensarbeit


Neues Buch "Das LOLA-Prinzip Teil 2" trotz einiger Ungereimtheiten gar nicht mal so schlecht!

Es war sicherlich eine gute Idee, einen zweiten Teil zu schreiben, weil der 1. Teil von vielen missverstanden wurde, denn er verführte dazu - ähnlich wie die Literatur über positives Denken und auch die Seth-Bücher von Jane Roberts (die ich für gut halte, die aber nichtsdestotrotz oft ähnlich missverstanden werden), das Leben aus dem Kopf (Ego, "kleines Ich") heraus mit seinem Denken und Handeln (nach dem Motto "Aktion=Reaktion") manipulieren zu wollen. Es stimmt zwar nicht, wie in diesem Buch behauptet (und wie Wissenschaftler angeblich bewiesen haben sollen - ohne jegliche Quellenangaben und ohne näher darauf einzugehen), dass wir gar keinen freien Willen haben, eben genau WEIL wir - wie im Buch richtig beschrieben - untrennbar verbunden sind mit dem "LEBEN", mit Gott, und wir deshalb sehr wohl einen mitgestaltenden Einfluss auf unser Leben haben. Nur sind sich die meisten dessen nicht bewusst, und unser Ego vermag recht wenig, wenn es nicht im Einklang mit diesem "großen Ich" ist, da hilft dann auch "positives Denken" nichts. Die durchaus guten Denkansätze, die man in diesem Buch findet, sind da wesentlich hilfreicher. So lehrt es, dass man Vertrauen ins Leben haben kann, und nicht alles selber machen, kontrollieren und erkämpfen muss.
Das Leben wird um vieles leichter und freudiger, wenn man dieses Vertrauen aufbaut und los- und zulassen kann.
 

Ein Kurs in Wundern
- Textbuch, Übungsbuch, Handbuch für Lehrer

Ein Kurs in Wundern ist eine Landkarte aus der Hölle - ein Weg aus dem Ego-Denken der Angst, Unwürdigkeit, Trennung und des Mangels.

Ein Kurs in Wundern ist aufgrund seiner Synthese von zeitlosen geistigen Einsichten und wesentlichen psychologischen Erkenntnissen einzigartig unter den spirituellen Systemen der Welt. Er weist uns einen Weg zu innerem Frieden, zu einem Dasein, das in der Welt, aber nicht von der Welt ist.
Der Kurs ist nicht als Grundlage für eine neue Religion, Bewegung oder Vereinigung gedacht. Vielmehr dient er unabhängig von äußeren Autoritäten dem Selbststudium.
Er richtet sich an Menschen, die nach einer friedlicheren Betrachtungsweise für ihr Leben und ihren Alltag suchen.

Das Werk besteht aus dem Textbuch, dem Übungsbuch und dem Handbuch für Lehrer.
Im Textbuch werden die Konzepte dargelegt, auf denen das Denksystem des Kurses gründet. Die darin enthaltenen Gedanken stellen die Grundlage für die 365 Lektionen des Übungsbuches dar, bei denen das Hauptgewicht auf der täglichen Erfahrung durch die Anwendung liegt. Das Handbuch für Lehrer gibt Antworten auf viele Fragen, die sich beim Studium ergeben.
Wunder im Sinne des Kurses haben nichts mit unerklärlichen Phänomenen in der Außenwelt zu tun, sondern sind ausschließlich innere Veränderungen, die uns daran erinnern, dass es tief in uns verborgen eine Identität der Liebe gibt, die keinen Angriff, sondern nur Frieden kennt.

Die Sprache des Buches ist anfangs sehr gewöhnungsbedürftig: Es wird eine christliche Terminologie und ein biblischer Sprachstil benutzt, zusätzlich werden die christlichen Begriffe in einer ungewohnten Weise benutzt. Viele Begriffe und Formulierungen versteht man erst, wenn man sich länger mit dem Buch befasst hat. So kann es einige Zeit brauchen, um dieses Buch zu lesen und zu verstehen. Das kann für manche ein Hindernis sein, sich mit dem Buch beschäftigen zu wollen.

Man muss aber dem ungewohnten Sprachstil betreffend hinzufügen, dass er auch bewusst so gewählt wurde, um das  falsche Selbstbild - im Kurs Ego genannt - , mit dem man sich fälschlicherweise zu identifizieren gelernt hat, zu verwirren. Es geht schließlich bei der Lektüre nicht darum, das Ego zu befriedigen, denn eben dieses soll überwunden werden, da es dem Erfahren von Wahrheit/Gott/Liebe oder heiligem Selbst im Wege steht. Darum lohnt es sich trotz anfänglichem Frust dranzubleiben.
Nicht umsonst heißt die erste Lektion: "Nichts, was ich sehe bedeutet etwas". Dem Ego soll jegliche Sicherheit in seinen illusionären Ego-Konzepten genommen werden. Wenn das Buch so geschrieben wäre, dass es das Ego durch Analyse verstehen könnte, käme man nicht weiter!

Im Englischen gibt es eine empfehlenswerte Version, die näher am nicht von Kenneth Wapnick bearbeiteten Original ist, die so genannte "Sparkly Edition" (in unserer Ebook-Sparte kostenlos downzuloaden!). Diese ist für mich tatsächlich ein bisschen verständlicher. Das mag aber auch an der Englischen Original-Sprache liegen.

Dann gibt es noch den "Urtext", der dem Original, so wie von Helen Schucman empfangen, am nächsten ist und weitgehend uneditiert ist  - leider auch nur auf Englisch. Dort findet man einige Passagen, die herausgekürzt wurden sowie persönliche für Helen Schucman durchgegebene Nachrichten, die aber ebenfalls hilfreich im Lernprozess mit dem Kurs sein können, da sie ähnliche Fragen und Probleme hat, die auch dem Lernenden kommen können. Der Urtext ist kostenlos im Internet verfügbar (ebenfalls in unserer Ebook-Sparte kostenlos downzuloaden!).

Es besteht eine gewisse Uneinigkeit darüber, welche Version die bessere ist. Einige halten nur die von Kenneth Wapnick bearbeitete Version für die richtige, die auch der deutschen Version zu Grunde liegt, während anderen ganz und gar nicht gefällt, wie Kenneth Wapnick den Kurs verändert und gelehrt hat.
Tatsächlich hat Kenneth Wapnick (in Zusammenarbeit mit Helen Schucman) - durchaus in guter Absicht - einiges aus dem Buch herausgestrichen und den Rest nach Themen neu sortiert und gegliedert. Es wird behauptet , dass dadurch der Lesefluss ein wenig verloren geht, was nicht gerade zur Verständlichkeit des Kurses beitrage.
Dabei hat Kenneth Wapnick zum Beispiel den Begriff Seele völlig entfernt. Er meinte vielleicht, dass es dem Eins-Sein der Menschheit widerspricht, wenn wir eine Seele haben. Auch hielt er es anscheinend nicht für wichtig, was Jesus über Sex zu sagen hatte und entfernte auch das.

Das Buch ist aber auf jeden Fall sehr zu empfehlen - egal in welcher Version. Es wirkt sehr tiefgreifend, wenn man sich darauf einlässt und kann ihr ganzes Leben zum positiven wandeln! Der Inhalt ist zeitlos, öffnet alle Türen im Herzen und führt zu tiefen Erkenntnissen. Es ist derzeit vielleicht eines der wichtigsten den Bewusstseinswandel zum Goldenen Zeitalter fördernden Bücher.

Ein Wort an die christlich orientierten Menschen: Wer meint, "Ein Kurs in Wundern" und die christliche Lehre stimmen nicht überein, hat beides nicht verstanden!

Weiterführende Texte zum Thema "Ein Kurs in Wundern" finden Sie hier.
 

Wayne Dyer - Werde der du wirklich bist

Wayne Dyer gehört seit 35 Jahren zu den bekanntesten spirituellen Autoren. In seinem neuesten Buch greift er das populäre Thema Wünschen und Manifestieren auf und bringt es in Zusammenhang mit der Suche nach unserem wahren Selbst. Wünsche werden selten wahr, wenn sie aus dem Ego kommen. sie werden Realität, wenn sie in Übereinstimmung mit dem höchsten Selbst erfolgen. Das Ego sitzt im Gefängnis falscher »ich bin«-Sätze wie »ich bin schüchtern« oder »ich bin ungeschickt im Umgang mit Geld«. Unser innerstes Wesen jedoch kennt keine Grenzen. Es ist potenziell unendlich, göttlich. Wir müssen deshalb all das hinter uns lassen, was uns begrenzt, und uns mit unserem höheren Selbst verbinden. Dann können wir erkennen, was unsere Seele braucht und wir werden Mitschöpfer unserer Realität.

Wayne Dyer zeigt in fünf praktischen Schritten, wie wir die Wünsche unseres höheren Selbst erkennen und auf diesen aufbauend unser Leben neu gestalten. so können wir unseren Körper heilen, unseren Geist beruhigen und unsere Seele glücklich machen.
 

Chuck Spezzano - Wenn es fesselt, ist es keine Freiheit

Chuck Spezzano - Wenn es fesselt, ist es keine FreiheitIn diesem Buch werden sehr hilfreiche Tipps und Hilfen vermittelt.  Aber zum schnellen Durchlesen ist dieses Werk zu gehaltvoll. Man muss sich doch immer wieder mit den Inhalten auseinander setzen. Wer jedoch diese Mühe auf sich nimmt, wird  mit vielen "Aha"- Erlebnissen belohnt. Mir hat es sehr geholfen, dass ich bereits das Werk "Ein Kurs in Wundern", auf das sich Chuck Spezzano häufig bezieht, gut kenne. Dadurch habe ich vieles schnell verstanden. Es werden Beispiele aus der Praxis und gut nachvollziehbare Heil-Übungen genannt. Daher ein empfehlens­wertes Buch -  für die eigene Anwendung und auch beim Coaching.

Chuck SpezzanoChuck Spezzano ist promovierter Psychologe. Er verbindet in seinem Denken seine Kenntnisse und Erfahrungen der Psychologie mit spirituellen Prinzipien und verdeutlicht, dass man im Grunde nur zur inneren Freiheit gelangen kann, wenn man zu lieben beginnt. Seine Forschungen haben ihn gelehrt, dass ein zufriedenes, glückliches Leben nur möglich ist, wenn wir zunächst die uns fesselnden Familienverschwörungen begreifen lernen und uns ihrer entledigen. Die Familienverschwörung ist eine Falle, deren Zweck es ist, uns klein zu halten, damit wir nicht in Erfahrung bringen, wie gut das Leben ist und führen zumeist zur Vernichtung unserer Träume. Solche Verschwörungen entstehen dann, wenn ein Mangel an Herzensbindung vorliegt, der von einer in die nächste Generation weitergegeben wird. Der Mangel an Herzensbindung, sprich an Liebe, hat Bedürftigkeit, Missverständnisse, Angst, Schuldgefühle, Konkurrenzverhalten, Knappheit aller Art und all die anderen Dinge, die das Ego ausmachen, zur Folge.

Man erfährt im Buch Wissenswertes über Rollen, die durch Muster der Abhängigkeit, der falsch verstandenen Unabhängigkeit und der Aufopferungen gekennzeichnet sind. Dr. Spezzano ist der Auffassung, dass wir immer dann, wenn wir unsere Mitte verlassen, eine Rolle annehmen. "Gnade und Gaben würden einfache Lösungen für unsere Probleme bieten, doch wenn wir uns für den Weg der Abspaltung entscheiden und den Weg des Egos gehen, wachsen sich die Probleme zu einem Trauma aus." (Zitat S. 52)

Verlorene Herzensbindung führt zur Kompensation und entsprechenden Verhaltensmustern. Der Psychologe hält fest, dass Burnout nur dann entsteht, wenn wir Rollen spielen. Rückzug in sich selbst bedingt Aufopferung und diese Opferhaltung laugt uns schließlich aus, (vgl.: S. 65). "Burnout ist ein Signal dafür, dass wir etwas getan haben, ohne mit dem Herzen dabei zu sein, ohne Anmut und ohne Segen. Das erschöpft uns." (Zitat S. 65)
Nach Ansicht des Autors spiegelt die Familie, in der wir aufgewachsen sind, das wider, was wir in diesem Leben heilen möchten, damit wir unsere Lektionen zu lernen vermögen. Sofern man den Plan der eigenen Seele realisieren will, ist es notwendig, dass wir zu vergeben lernen. Denn je mehr wir vergeben, desto stärker löst man sich von seinen Ichvorstellungen und öffnet Raum für Liebe, Flow und Freude.

Dr. Spezzano weiß, dass das Erleben einer negativen Emotion darauf hinweist, dass wir einen Fehler in unserem Denken haben, der zu einer schmerzlichen Deutung des Lebens führt und er ist sich sicher, dass unsere Bestimmung ein heiliges Versprechen ist, das zu erfüllen wir gekommen sind. Wenn wir das, weshalb wir gekommen sind, auch tun, dann fühlen wir uns glücklich und erfüllt, dann fühlen wir echten Sinn im Leben.
Dr. Spezzano verdeutlicht anhand von Zentrierübungen (vgl.: S 238ff), wie man den Weg des Friedens und des positiven Bewusstseins erfolgreich beschreiten kann. Herzenbindung ist der Schlüssel zu allem, nur diese führt zu Energiefluss und einem reichen, farbenfrohen Leben.

 


 

 
Leseprobe

Leseprobe
Jana Hass - Der Seelenplan Han Shan - Achtsamkeit
Leseprobe
Anita Moorjani - Heilung im Licht
Leseprobe
weitere Infos

Leseprobe

 
   
Ein Kurs in Wundern
 
Dan Millman - Die Goldenen Regeln des friedvollen Kriegers
Leseprobe


Empfehlenswerte Englischsprachige Bücher (nicht auf Deutsch erhältlich):